Reisealbum mit dem danipeuss.de Julikit

Das Julikit mit den sommerlichen Papieren war geradezu perfekt für eines meiner Reisealben für dieses Jahr. 10 Tage Strandurlaub in Dänemark wollen dokumentiert werden und – tadaaaa! – ich bin vorbereitet!

Anleitung für ein Urlaubsalbum

Für so ein Album braucht Ihr:

Material für das Reisealbum vorbereiten

Der Aufbau des Albums ist eigentlich ziemlich einfach. In das Cover aus Graupappe werden Pocketseiten aus Cardstock einfach mit Buchschrauben eingebunden. Damit die Seiten sich auch blättern lassen und genügend Abstand zueinander haben, habe ich Streifen aus Graupappe zwischen gelegt.

Streifen aus Graupappe als Abstandhalter

Einzig das Maß für den Buchrücken und entsprechend die Länge der Buchschrauben kann ich Euch nicht genau nennen, das muß man (weil abhängig von der Seitenzahl und der Dicke der verwendeten Pappe) am Ende einfach ausmessen.

Der Zuschnitt für das Außenrum ist dann wie folgt:

Zuschnitt Buchdeckel

Die großen Stücke sind die Buchdeckel, die mit Patterned Paper bezogen werden. Dafür habe ich knapp 1 1/2 Bogen Patterned Paper in 12×12″ gebraucht.
Wie ich Buchdeckel zweifarbig beziehe, habe ich hier schonmal gezeigt.

Für die Seiten schneidet und falzt Ihr den Cardstock so:

Schnittmuster Pocketseite

Mein Album hat zehn Seiten für zehn Urlaubstage. Mal gucken, ob mir das dann am Ende wirklich reicht, aber aktuell spekuliere ich mehr auf Erholung als auf fototrächtige Action…  :kicher:

Bei den Cardstockstücken für die Einschübe habe ich den Rand noch mit dem Tab-Punchboard bearbeitet. So kann ich oben auf die Seiten immer gut das Datum des jeweiligen Tages platzieren.

Seite mit Tab Punch Board

Den Überstand der Pocketseiten habe ich mit je zwei Streifen Graupappe in der Größe 3/4×5 1/2″ beklebt.

Zwischenstücke einkleben

Die fertigen Seiten gestapelt und ausgemessen verraten dann die Breite des Buchrückens, beziehungsweise die Länge der benötigten Buchschrauben.

Buchrücken ausmessen

Der Buchrücken und die Vorderteile werden mit Buchbinderleinen verbunden. Ich mußte zwei Streifen nebeneinander kleben, weil es anders in der Breite nicht reichte.

Zack! noch zwei Buchschrauben durch alles (ok, da muß man etwas Gewalt anwenden…) und fertig ist das Album:

Reisealbum vorbereiten

Ihr könnt Euch, wenn Ihr mögt, das Ganze auch noch einmal hier als Video ansehen.

Das gefüllte Album zeige ich Euch dann nach den Sommerferien. 🙂

Kreativsüchtig

Weiteres verwendetes Material:

Falzbrett
Crop-a-Dile
Eyelets
Twine
Klartextstempel „#Urlaub“
Sharpie Pen, weiß

3 comments

  1. Miss Anthropie Reply

    Das Album sieht wirklich sehr schön sommerlich und entspannt aus. Die pastelligen Töne passen sehr gut und die Naht auf dem Cover ist perfekt. Ich traue mich nie, Papier zu nähen (mit der Maschine), aber es sieht wahnsinnig gut aus!

    • Mel Post authorReply

      Oh, Du solltest es unbedingt versuchen!! Nimm doch einfach mal ein paar Reste zum Probieren – kaputt machen kannst Du damit nichts, falls das Deine Sorge sein sollte. 🙂

      • Miss Anthropie

        Ich habe eine verrückte Angst, daß die Nadel bricht oder stumpf wirkt. Wobei meine Mutter (Maßschneiderin) mir bereits versicherte, daß das gar nicht geht. Es ist einfach nicht rational. 😉

Ich freue mich immer über ein paar liebe Worte von Dir!