Workshop März 2022

Werbung | März… ernsthaft jetzt? Demnächst ist schon wieder Sommer, obwohl es hier vor ein paar Tagen noch dicke Matscheflocken geschneit hat. Irgendwie komme ich nicht mehr mit. Aber egal. Es gibt Wichtigeres. Minis zum Beispiel! Minis gehen IMMER!

Der aktuelle Workshop ist seit gestern online und ich freue mich schon wieder riesig auf Eure Umsetzungen der Anleitung. Wer noch nicht hat und mal schauen möchte, wie vielfältig die fertigen Werke ausfallen, der kann mal in unserer Facebookgruppe vom Kreativsüchtig Magazin schauen. Es ist der helle Wahnsinn, so viele tolle Alben auf einem Fleck zu sehen.

Ab und zu verirrt sich ja nochmal jemand zu der alten Workshops-Gruppe, die ich damals erstellt habe, als ich mit den Kursen hier bei uns im Ort begonnen habe. Ich habe alles versucht, diese Gruppe lässt sich irgendwie nicht vollständig entfernen… Falls jemand einen Tipp hat? Ich wäre dankbar. Aber die Action findet in der Magazin-Gruppe statt. Für mich ist es einfacher, nicht verschiedene Orte verwalten zu müssen und außerdem ist es meins, da kann ich machen, was ich will. :-)

Aber kommen wir zum Mini: Diesmal gibt es ein Album, das im Innenleben Platz für zwei verschiedene Minis bietet. Eine schöne Spielerei mit Platz für eine Menge Fotos und Geschichten. Mich selbst hat es beim Machen echt überkommen – normalerweise filme ich die Anleitung möglichst an einem Stück und fülle das Album dann hinterher. Aber dieses Mal mußte ich zwischendurch einfach schonmal losscrappen!

Für das Mini aus Tags gibt es ein paar schöne (hoffe ich zumindest) Cutfiles für die Plotterbesitzer unter Euch. Aber auch ohne teures Spezialequipment ist sowas natürlich schnell gemacht.

Zum Thema Spezialequipment… Ich werde immer wieder gefragt, ob für die Kurse spezielle Kenntnisse oder Werkzeuge nötig sind. Und die Antwort darauf lautet entschieden: NEIN. <3

Ich lege sehr viel Wert darauf, daß die Workshops mit Basics zu machen sind und sollte ich doch mal etwas Spezielles einsetzen, gibt es immer eine Alternativlösung. Und Ihr müsst auch keine Vollprofis sein. Klar, es wäre schon gut, schonmal Papier und Kleber in den Händen gehabt zu haben, aber ansonsten gibt es da keine Voraussetzungen. Für jemanden, der ganz frisch im Hobby ist, wäre natürlich der Anfängerkurs eine Option. Aber verschiedene Grundtechniken erkläre ich natürlich immer wieder. Auch, weil es je nach Projekt und Material immer mal wieder kleinste Unterschiede gibt, die es auch zu zeigen lohnt.

Ich habe schon seit einer Weile auch Masterclass-Kurse auf meiner Ideenliste. Wo ich mal so richtig ausgeflippte Bindungen mit Fingerknoten-Garantie mit Euch machen kann. Also für die, die verrückt genug für sowas sind. Und ich möchte das Monatsmini auch auf englisch unters Volk bringen. Das ist alles in Arbeit, aber aktuell versuche ich hier noch das nächste Magazin fertig zu bekommen… Zwischen Quarantäne-Tetris und alltäglischem Wahnsinn bin ich hier mit meiner Zeitplanung aktuell etwas ins Wanken geraten. Aber was soll’s – eins nach dem anderen. Ich habe Zum Glück niemanden, der mich hetzt.

Und es ist ja nicht so, daß unsere Monats-Alben nicht anspruchsvoll wären. Es gibt auch hier natürlich immer wieder neue Techniken und Bindungen auszuprobieren. Das ist ja auch mein eigener Anspruch: ich möchte es gerne abwechslungsreich gestalten, damit es für mich selbst spannend bleibt, denn ich denke, das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, daß ich meine Begeisterung weitergeben kann. Ich möchte bei dem was ich tue authentisch bleiben.

Das ist gar nicht immer so einfach, wie man eigentlich denken sollte. Denn der Spagat zwischen ich-will-alles-neu-erfinden und Projekten, denen man auch folgen kann, ist manchmal ganz schön akrobatisch. Und der eigene innere Kritiker fragt gelegentlich auch mal nach, ob das alles so reicht oder ob man noch was toller machen müsste. Ich mag die Kombination aus Experiment und Expertise. Und ich glaube, das ist es auch, was meine Arbeit ausmacht.

Aber ehrlich gesagt, Euer Feedback zeigt mir ja, daß Ihr mit dem hier auch sehr glücklich seid. Und das ist das größte Geschenk! Endlich kann ich so arbeiten, wie es mir liegt und Ihr bekommt schöne Kurse, die Ihr umsetzen könnt wann und wie Ihr mögt, um die eigene Kreativität auch herauszukitzeln. So habe ich es mir immer vorgestellt. Frei von Vorgaben und Kits und unnötigem Kram. Es fühlt sich echt gut an.

Wenn Ihr Fragen zu den Kursen habt oder Interesse an vorangegangenen Workshops (Irgendwann soll es dazu auch eine Shop-Lösung geben, auch das steht auf der to-do-Liste…), kommentiert hier einfach oder schreibt mir eine Mail. Ich freue mich, von Euch zu lesen!

Bleibt kreativ!

Kreativsüchtig

2 Kommentare

  1. Ma-Sue Pfander Antworten

    Hallo Mel, ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit deinen Minialben.
    Liebe Grüße Susanne

    • Mel Autor des BeitragsAntworten

      Huhu Susanne! Und ich freue mich, daß Du weiter dabei bist. :-D

Ich freue mich immer über ein paar liebe Worte von Dir!