DIY Sticker aus Holzfurnierstoff

Wood Veneer Fabric

Werbung

Oder auch: Manchmal ist anders als gedacht sogar noch besser… ;-)

Eigentlich war ich auf den selbstklebenden Holzfurnierstoff ja aus einem ganz anderen Grund scharf – wer mich kennt weiß, daß ich immer alles sofort mit Minibooks in Verbindung bringen muß… Umso mehr habe ich mich dann gefreut, daß die Firma efco sich bereit erklärt hat, den Crop in den Mai für den heutigen Montags-Workshop mit eben diesem Material großzügig zu unterstützen.

Allerdings klappte das, was ich eigentlich vor hatte, nämlich diesen “Stoff” als Alternative für Buchbinderleinen zu verwenden, bei meinem Projekt mal so richtig gar nicht. Ich hatte das von der Messe einfach falsch in Erinnerung gehabt. Aber ich wäre ja nicht die Kreativsüchtige, wenn mir nicht etwas anderes eingefallen wäre, um das gute Zeugs prominent im Kurs zu präsentieren.

DIY Holz Sticker

Ich habe mir also ein bißchen Zeugs geschnappt und rumprobiert. Man nehme:

  • Selbstklebenden Holzfurnierstoff
  • etwas Buchdeckelfolie
  • Schere
  • Flüssigkleber
  • Abstandklebepads
  • Metal Dies
  • Handstanzen
  • Embossingfolder
  • Papierreste
  • Sticker und
  • Dekoschnupsizeugs wie Pailletten, Enamel Dots etc.

Weil der Holzfurnierstoff von der Rolle etwas rund war, habe ich den erstmal in die Gegenrichtung gerollt und damit geglättet. Dabei war ich überrascht, wie flexibel das Material doch ist, ich hatte erst Angst, daß es vielleicht doch brechen würde? Aber dem war nicht so. Sehr cool!

Holzstoff ausstanzen

Mit den Metal Dies und der Big Shot habe ich habe ich diverse Formen ausgestanzt und auf die Buchdeckelfolie gesetzt. Vielleicht habt Ihr auch noch Trägerpapier von einem alten Stickerbogen, das Ihr auf diese Weise weiter verwerten könnt.

Sticker mit Die Cuts dekorieren

Zuerst habe ich Papierreste und die Wortschnipsel aus unserem Workshopkit verwendet. Diese Technik habe ich auch schonmal genutzt um schlichte Korksticker zu pimpen.

Das ist übrigens mein ultimativer Tipp bei kreativer Ratlosigkeit: Wenn man sich schnell was aus der Nase ziehen muß (weil man zum Beispiel ne nicht umsetzbare Idee hatte und der Kurstermin gefühlt ungefähr übermorgen ist *hust*), immer zuerst auf Bekanntes zurück greifen. Die Experimentierfreudigkeit kommt dann von ganz allein und erschließt einem dann Neues. Und so habe ich mich auch hier weiter voran getastet:

Stempeln auf Holzstoff

Mit Archival Ink lassen sich die Sticker hervorragend bestempeln!! Die niedliche Stempelplatte, die ich hier beutzt habe, ist von Pinkfresh Studio.

Als nächstes habe ich den Holzfurnierstoff mit einem Handstanzer ausprobiert.

Holzfurnierstoff stanzen

Und weil es mich dann geritten hat, habe ich mal getestet, was passiert, wenn man das dann in einen Embossingfolder steckt… Was soll ich sagen?

Holzfurnierstoff prägen

Mega, oder?

Ok, oben auf der Prägung ist es ein klitzekleines Bißchen aufgebrochen, aber wirklich nur minimal. Ehrlich gesagt habe ich nicht geglaubt, daß das wirklich funktionieren könnte – aber das Spielkind in mir mag es eben oft einfach wissen… ;-)

Stickerbogen selbst gestaltet

Also, ich bin nochimmer maximal begeistert – UND! habe direkt coole und individuelle Embellishments für mein Workshopkit gehabt.

Mehr Berichte rund um den Crop in den Mai gibt es in den nächsten Tagen – ich muß jetzt erstmal die Füße hochlegen…

Habt ne tolle Woche!!