CidM 2017 | Goodiebag-Giveaway

Crop in den Mai

Werbung (VIEL!)

Was für ein Wochenende!!

Der zweite Crop in den Mai ging natürlich, wie das bei solchen Veranstaltungen, die man soooo lange sooo sehnlich erwartet, eben immer so ist, viel zu schnell vorbei. Oha! Schachtelsatz direkt zu Anfang dieses Posts – das kann ja was werden… *lach*

Ich weiß, viele sind neugierig auf das was es so gab und alle Cropmädels freuen sich auch ein bißchen rückblickendes Kreativfeeling – denn diese wundervollen Tage waren so voll von guter Stimmung und kreativer Energie, da mag man einfach noch ein bißchen von zehren. Also an dieser Stelle eine kurze Warnung, das heißt, eigentlich zwei:

  1. Nehmt Euch für diesen Beitrag ein wenig Zeit, schnappt Euch einen Kaffee und genießt ein wenig virtuelles Crop-Gefühl! Das dauert hier heute ein bißchen.
  2. Unser Crop war in dieser Form einzig machbar, weil wir die besten und großzügigsten Sponsoren hatten, die uns mit genialen Materialien für die Workshops, dicken, fetten Goodiebags und unglaublich tollen Tombolagewinnen unterstützt haben!! Bedarfsweckung ist beim Lesen dieser Zeilen also nicht nur möglich, sondern sogar sehr warscheinlich. ;-)

Aber beginnen wir einfach ganz von vorn:

Crop in den Mai Aufbau

Die armen Menschen vom Hotel haben vermutlich kurz Angst gehabt, daß wir für immer einziehen wollten – dieser Berg an Kartons und Dingen! Wie gut, daß Mutter Hoch seit neustem über ein Kfz mit langem Radstand verfügt… Jenny konnte in den Tagen vor der Veranstaltung das Büro nur noch per Hechtrolle betreten und in meinem Kopf war ich andauernd damit beschäftigt zu überlegen, was zu wann wohin sortiert werden sollte, denn gerade in Hinblick auf das großzügige Sponsoring von so vielen Seiten, war es mir auch wichtig, daß nichts irgendwo vergessen oder nicht angemessen demonstriert und präsentiert wird – denn so toll das alles auch ist, so eine Party soll sich am Ende für alle Beteiligten lohnen. Aber im Nachhinein sollten sich meine Sorgen als unberechtigt erweisen, denn es war alles nahezu perfekt!

Unsere Workshopleiterinnen Ulrike, Frau Pony und Julia kamen wenig später auch schon an, und obwohl ich ja eigentlich am liebsten alles allein rocken mag, war ich so dankbar für jede helfende Hand. Also sortierten und verpackten und räumten wir alle zusammen, während im Workshopraum nebenan einige Frühangereiste schon ein paar Papiere geschoben haben. Leider habe ich kein Foto davon, wie unsere Frau Lehrerin mit dem Rohrstock Wabenbälle über die Deckenlampen drapierte, das wäre echt mal ein Layout wert gewesen. Also nicht, daß an diesem Wochenende keine Bilder entstanden wären, keine Sorge! :-D

DER CROP BEGINNT

Auf der Collage oben seht Ihr mich, Zustand nach finalem Aufbau. Morgens 7:00 in Quickborn. (neenee, ich war schon zwischendurch mal schlafen…) Augen noch leicht geschwollen, Stimmung glücklich und dankbar. Ein Hoch auf den Erfinder des Abdeckstiftes!! Mixed Media am lebenden Objekt… *schlapplach*

Dieser Moment wenn alles fertig vorbereitet ist und die Gäste nur noch kommen müssen, wenn man zufrieden auf das schaut was man vorbereitet hat und weiß, daß die Party starten kann, dieser Augenblick ist einfach großartig. Aber noch viel toller ist natürlich, wenn sich der Raum mit Menschen und Leben füllt und Wiedersehen gefeiert wird und neue Leute einem direkt ans Herz wachsen und alle sich einfach über alles freuen. Und so waren wir ganz schnell mittendrin statt undsoweiter!

Gute Stimmung beim Crop in den Mai

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Material zum Testen verschiedener Techniken und kleine Workshops-to-go gab es wieder an unserem gut gefüllten Workshopbuffet. Da waren zum Beispiel die Stencils von Dutch Dobadoo. Oder die zauberhaften First Edition Paper Pads, die uns von Trimcraft zur Verfügung gestellt wurden. Sticker, Embellis und Sticky Notes gab es von Pinkfresh Studio – die waren natürlich heiß begehrt. Der Run auf die ganzen tollen Sachen war im Gegensatz zum letzten Jahr, wo sich kaum einer traute irgendwas anzufassen, zwischenzeitlich ein klein wenig unkoordiniert… ;-) Aber wir lernen ja auch immernoch dazu.

Crop in den Mai 2017

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Das bunte Buchbinderleinen hat uns BenDie zur Verfügung gestellt (da kaufe ich auch gerne für meine Workshops ein) und die Kreativordner kamen von Finkys Kreativshop.

Ich habe in den letzten Wochen reichlich Material getestet und Anleitungen geschrieben, die bereits hier auf der Seite online sind oder in den nächsten Tagen nach und nach noch veröffentlicht werden, in denen ich Euch die verschiedenen Materialien, Hersteller, Techniken und Projekte vorstelle, also stöbert hier gerne immer mal rein, es bleibt sicher interessant. Unter Anderem sind da schon Beiträge zu den Mixed Media Produkten von Marabu, die uns zusätzlich auch noch mit reichlich Werkzeug ausgestattet haben! Ich glaube, es hatte jeder mindestens einmal irgendwo Farbe wo sie eigentlich nicht hin sollte? *gacker*

Crop in den Mai

Weiter hat uns Rayher den tollen Korkstoff für unsere Projekte überlassen – hier hat Maria den beispielsweise für ihr Album verwendet:

Crop in den Mai

Ist das nicht wunderschön? <3

Außerdem standen uns Falzbeine von der Firma Schmedt zur Verfügung, zuckersüße Boxen für Verpackungsprojekte von Buntbox, Klebstoffe von Bolton Adhesives, und kleine Umschläge und Die Cuts von Docrafts. UND natürlich nicht zu vergessen: seit dem ersten Crop in den Mai eines unserer Lieblingswerkmaterialien, weil so super vielseitig einsetzbar, das großartige SnapPap von Snaply, das auch in den Art-Journal Workshops zum Einsatz kam. Aber dazu gleich mehr. Naja, und wir selbst haben natürlich auch noch ein bißchen was springen lassen, damit eben alles da ist was man so braucht.

Crop in den Mai

Seid Ihr noch da? Es tut mir leid, ich kann mich leider gar nicht kürzer fassen. Weil es eben so viel zu erzählen gibt!! Da müßt Ihr jetzt einfach durch.

KARTENWORKSHOP

Gut. Nachdem dann alle Teilnehmerinnen angereist waren, ich ein paar Eröffnungsworte geschafft hatte und alle soweit mit Arbeit versorgt waren, konnte die erste Workshopgruppe mit Julia starten.

Crop in den Mai

In den Tagen vor dem Crop, also eigentlich bis zur letzten Minute, war nicht klar, ob Julia denn wirklich kommen könnte. Einen Workshop ohne Stimme zu halten ist ja mal denkbar ungünstig – auch wenn wir zwischenduch gewitzelt haben, daß Jenny sonst eine Anleitung nach Gebärden dolmetschen müßte oder sowas… Deshalb haben wir dann auch kurzentschlossen den zweiten Kartenworkshop auf den nächsten Tag geschoben, was letzenendes gar nicht verkehrt war.

Crop in den Mai

Das Thema dieses Kurses waren Karten mit Transparentpapier. Es eignet sich einfach hervorragend für zarte Akzente auf Bastelarbeiten! Unterstützt wurden wir hierfür von Folia und danipeuss.de.

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Bei dem Workshop sind so wundervolle und leicht anmutende Karten entstanden!! Ich überlege lieber nicht, was die da noch alles gerissen hätten, wenn Julia 100% fit gewesen wär? :-D

Währenddessen wurde nebenan der Ernstfall geprobt und Eileen, der #katastrophenmolch, nach verlorenem Kampf mit spitzer Schere notärztlich behandelt und abtransportiert… Da soll nochmal einer sagen, Scrapbooking sei ein harmloses Unterfangen?! Ansonsten gab es keine weiteren Verluste!

Aber natürlich wurde auch ausgiebig gewerkelt:

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Diese tolle Illustration hat Eva gemacht – überhaupt ist es einfach zu toll, den Leuten nebenbei immer wieder über die Schulter zu linsen und Projekte beim Entstehen zu beobachten.Hier zum Beispiel ein Minimini von Maren:

Crop in den Mai

Und dann immer wieder und wieder und wieder glückliche Gesichter und echte Freude!! Zum Beispiel hier:

Crop in den Mai

Dani hat zwischendurch bei uns Halt gemacht und Pizza geliefert. Also Papierpizza. Man vergißt ja manchmal doch, daß nicht jedem diese Begrifflichkeiten so vertraut sind, was kurz mal für Verwirrung gesorgt hat… *kiecher* Außerdem hat sie für uns alle Crop-in-den-Mai-Danidoris dabei gehabt!! Ist das mal der Kracher?

 

Und während im großen Raum alle freudestrahlend ihre bestellten Pakete und Geschenke entgegen nahmen, wurde es bei den Workshops mit Frau Pony richtig bunt!

ART JOURNAL WORKSHOPS

Auch hier wieder: ohne unsere Sponsoren wäre da nix gelaufen. Wir hatten das rundum-sorglos-Paket am Start, mit Farben, Pasten, Pinseln, Papieren und was einem noch alles so einfällt. Sa-gen-haft!!!

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Und natürlich hatten wir mit Martina einfach eine richtig coole Socke als Dozentin am Start, die mit einer unglaublichen Freude und Leichtigkeit alle dazu anmimiert hat, die Dinge auszuprobieren, denn das eine immergültige Mixed-Media-Erfolgsrezept mit geling-Garantie, das gibt es in der Form nicht, wohl aber den Spaß am Machen. Den Art-Journal Kurs hat sie dann direkt zweimal hintereinander durchgeturnt, aber ich glaube, das war keine Strafe… ;-)

Crop in den Mai

An dieser Stelle nochmal 1000 Dank an die Firma Marabu für eigentlich ALLES, an Royal Talens für das großartige Papier in den Journals und an Snaply für das SnapPap, das hervorragend als Malgrund für solche Projekte funktioniert.

Crop in den Mai

Natürlich waren die Kurse viiieeel zu kurz. ;-) Aber nachdem alle angeteasert waren, wurde eigentlich bis zum Ende der Veranstaltung immer wieder überall geschmoddert und gematscht. Selbst die Frau Lehrerin ist irgendwann noch völlig eskaliert und hat nicht „ulriket“!! Wir kriegen sie alle!! Und der #tapfermolch…

Crop in den Mai

Mit frisch vernähter Hand im Workshop – das ist Liebe zum Hobby! Und weil das alles ja noch nicht farbenfroh genug war, ging Frau Pony direkt in die dritte Runde. Aber vorher gab es erstmal das Gruppenfoto, geknipst vom Koch unseres Vertrauens. Den wollen wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!! :-D

Crop in den Mai

Diese kurze Frischluftpause hat natürlich unsere üblichen Verdächtigen direkt wieder zu Selfie-Quatsch animiert!

Crop in den Mai

Ok, ich gebe zu – da habe ich mich natürlich ganz fix auch noch dazwischen geworfen… :-D Erwähnte ich eigentlich schon, wie toll diese verrückten Weiber alle sind? So eine Crop ist irgendwie mehr ein Familientreffen als alles Andere. Eine kreative, chaotische Familie! Die jetzt wieder zum Dienst gerufen wird.

MIXED MEDIA TAGS

Eigentlich braucht es hierfür nicht viele Worte außer: Farbrausch und Experimentiermodus!

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Auf dem Boden kniend in der Sprühkiste arbeitend… Aber wir wollen ja im nächsten Jahr wieder das Hotel benutzen dürfen, da ist Fleckenverhütung alles! Neben allen Werkmaterialien, die das Künstlerherz so begehrt hatten wir auch einen guten Vorrat Putztücher, Küchenkrepp und Schmutzradierer am Start. Vielleicht sollten wir nächstes Jahr mal Meister Proper wegen einer Kooperation anhauen? *lach*

Hier hatten wir zusätzlich noch Cardstock und Dekomaterial von danipeuss.de zur Verfügung gestellt bekommen und unglaublich tolle Pinselpakete von Kolibri!

Crop in den Mai

Außerdem hatten wir noch großartige Pasten und die Aerocolor Acryltinten von Schmincke auf unserer Spielwiese – mit so hochwertigen Materialien einfach hemmungslos herumprobieren zu können ist wirklich ein Geschenk gewesen!

Inzwischen hatte unser Lieblings-Fotokoch für Nahrung gesorgt und es war alles so superlecker!!

Crop in den Mai

Und Stärkung war dringend nötig, denn direkt nach dem Essen kam der Gong!

LIVE DIKTAT MIT DER FRAU LEHRERIN

Und zwar der Schulgong!! (Was dachtet Ihr denn??) Und aus dem Workshopraum wurde das Klassenzimmer und was es sonst nur virtuell gibt, haben wir bei unserem Crop zum Leben erweckt. Wer es nicht kennt: Ulrike diktiert immer am ersten Freitag im Monat im Lieblingsforum ein Layout. Naja, manchmal auch ein Mini. Jedenfalls läuft es so, daß sie Maße und Position für die einzelnen Zutaten einer Scrapbookseite vorgibt und alle die mitmachen möchten (ja, da kann jeder mitmachen), scrappen sozusagen das Layout im Blindflug.

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Links-rechts-Schwäche wird hier auch therapiert! Und wer hat denn wohl wieder den Hugo ins Klassenzimmer geschmuggelt?

Jedenfalls war nach so einem langen Tag dieses Layout mit einer raffinierten Schiebetechnik echt eine Herausforderung für die Schülerinnen, aber am Ende hatten alle ein fertiges und absolut geniales Werk in der Hand! Und das Ganze mit Unterstützung von Folia, Schmincke und danipeuss.de.

Crop in den Mai

Ok, das Klassenfoto haben wir dann am nächsten Tag gemacht – denn einige mußten einfach direkt ins Bett. Während anderswo noch gefachsimpelt wurde…

Crop in den Mai

…oder man sich über fertige Projekte freute…

Crop in den Mai

…oder weiter experimentierte bis in die Nacht:

Crop in den Mai

Das Highlightfoto findet Ihr hier bei Instagram. So geht ein großartiger, aufregender, informationsreicher, schnatteriger Croptag perfekt zu Ende. Zumindest für die Teilnehmerinnen. Hinter den Kulissen wurde schnall nochmal geschoben, aufgeräumt und vorbereitet, damit es am nächsten Morgen auch gleich weitergehen konnte.

TAG 2

Was auch gleich kontrolliert wurde!

Crop in den Mai

Sorry, dieser Blogpost war an dieser Stelle einfach immer noch nicht fertig. :-D

Und natürlich waren wir noch lange nicht fertig. Da wurden die megatollen PanPastels ausprobiert – ein Herzenssponsoring! THANK YOU SO MUCH – und weiter geschmoddert, Tag der Arbeit eben, wir sind ja nicht zum Spaß hier!! *schlapplach*

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Vermutlich wurde auch die eine oder andere Wunschliste immer länger, es ist ein Kreuz mit diesem ganzen habenswerten Zeugs!! Und was ich persönlich auch einfach richtig toll fand und finde – Dinge zu testen, die eben völlig verschieden voneinander sind. Festzustellen, was man womit machen kann. Auch, was einem vielleicht leichter von der Hand geht oder wobei man Lust bekommt, sich intensiver mit einem Thema auseinander zu setzen, denn die Fülle an Neuheiten, die hat man ja nicht eben mal so zum rumspielen zu Hause im Schrank stehen.

Crop in den Mai

Julia versuchte sich nebenbei tapfer am zweiten Workshop, aber gemeinsam mit ihren Teilnehmerinnen hat sie sich dann auf einen exkusiven Videoworkshop als Ersatzleistung einigen können – ganz ehrlich: Hut ab, daß Du es trotz allem versucht hast! Daß einem manchmal das echte Leben einen Strich durch die Rechnung macht, das kennen wir doch alle und da ist auch niemand böse drum.

Ich konnte dann quasi nahtlos übergehen zum Minibookworkshop, der eher nicht durch raffinierte Techniken bestach sondern auch einfach durch besonderes Material zum Spielen einlud. Dieses Projekt werde ich beizeiten hier auf dem Blog nochmal genauer zeigen. Also am besten natürlich wenn es fertig ist. Mit richtigen Fotos drin und so.

Die Kapa Platten von Modulor sind so cool, weil richtig dick und dabei ganz federleicht! Und in den Holzfurnierstoff für die DIY Embellis, den uns die Firma efco gesponsored hat, haben sich irgendwie alle sofort verknallt. Und was habe ich mich gefreut, daß ich mit dem Projekt doch den richtigen Riecher bewiesen habe – so viele Alben sind noch an dem Tag vor Ort fertig geworden! Einfach klasse. Und das, obwohl wir ja doch noch für ein wenig Ablenkung sorgen mußten…

DIE TOMBOLA

Denn als krönenden Abschluß für die Party gab es nochmal Geschenke für alle. Also, eigentlich ist es gar keine richtige Tombola. Ich mag nämlich auf so einer Veranstaltung nur Gewinner haben und mein Herz schlägt da für ein bißchen Gerechtigkeit. Aber auch hier konnten wir tolle Sponsoren für unsere Sache überzeugen – DANKE für dieses Sahnehäubchen am Ende zweier wundervoller Croptage! Wollt Ihr sehen, wie jemand große Augen macht? (Diese Fotos hat Julia übrigens gemacht – genial, oder?)

Crop in den Mai

Man kann das „Ooooooohhhhhh!!!!!“ förmlich sehen, oder?

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Es gab die tollen Stempelschnitzsets von Ricodesign (nicht für Eileen!), Sets mit Chalky Paint und Fototransfer Potch von Kreul, die tollen 12×12″ Paper Pads von Trimcraft und Alexandra Renke hat uns mit Kreativboxen und tollen Eigendesign Stempeln und Stanzen versorgt.

Crop in den Mai

Danipeuss.de hat Materialkits und eine Arbeitsunterlage gesponsored, tolle Stencils gab es von Heindesign und hier auf dem Foto seht Ihr Andrea mit den Stempeln von Cats on Appletrees ausrasten… :-D

Crop in den Mai

Und dann gab es noch großzügig Stempel und Stanzen von Creative Depot, tolle Scrapbookingmaterialien wie Paper Pads, Embellishments und Nuvo Farben von Little Eyelet und ein letztes Mal (*schnüff*) Materialkits von der Papierwerkstatt.

Was für ein Event! Ich freu mich gleich mit!!

Crop in den Mai

Es ist mir ja schon ein bißchen unangenehm, aber dieser Blogbeitrag ist äh… noch immer nicht zu ende… Also vielleicht habt Ihr das natürlich ob der vielen Worte und Bilder schon wieder verdrängt, aber ich hatte ja ganz am Anfang ein Giveaway angekündigt…

GOODIEBAG GIVEAWAY

Und da schließt sich der Kreis auch wieder. Die Goodiebags waren für unsere Cropteilnehmerinnen vorbereitet und zu Beginn der Veranstaltung auf den Tischen drapiert.

Crop in den Mai

Seht Ihr die Schätze in dieser Tüte? Wollt Ihr mehr sehen?

Crop in den Mai

Also, da wäre ein Coupon von Krumspring Stamps, ein Hintergrundstempel und ein Embossingfolder von Aurelie, ein supersüßer „gefällt mir“ Stempel von AEH Design, ein Tesa-Klebestempel, der Klebepunkte endlich mal da hin macht, wo man sie haben will (LIKE!) und ein richtig klasse maritimes Stempelset und Soft-Color zum Stempeln oder Stupfen von Viva Decor. Vieles ist auch direkt vor Ort zum Einsatz gekommen:

Crop in den Mai

Crop in den Mai

Trimcraft hat für die Goodiebags Glitterglue und Enamel Effects gestiftet, JEJE Produkt schickte uns die Mandala Peel Offs, die man cool als Hintergrund bei Layouts verwenden kann, von Montana Cans gab es je einen Acrylstift für Mixed Media Projekte und einen Sketchliner, der supergut als Journalingstift taugt! Suchen wir sowas nicht eigentlich immer?

Und dann hat Tombow sich nicht lumpen lassen und je einen Brush Pen, einen Calligraphy Pen und einen Bleistift in unsere Tüten getan. Die Firma Schmincke hatte die tollen Dot Cards mit den Horadam Farben für uns, die super fürs kleine Cropgepäck sind und sehr, sehr ergiebig.

Außerdem gab es für alle Teilnehmerinnen die tollen Temperellostifte von Carioca und ein richtig tolles Mixed-Media-Ringbuch von Marabu, das auch klasse ist, für alle die gerne Stempelabdrücke colorieren.

Und nun kommt´s: Wir haben noch ein Goodiebag übrig!!

Crop in den Mai

Wenn Ihr das haben wollt müßt Ihr nicht viel tun außer:

  1. Leser dieses Blogs zu sein, am besten gleich via Bloglovin in Euren Feed mit aufnehmen.
  2.  Teilt diesen Beitrag auf Eurem Blog oder via Facebook. Das Bild nehmt bitte dafür mit.
  3. Kommentiert unter diesem Beitrag und erzählt uns, was Ihr mit dieser prallen Ladung kreativer Goodies am liebsten anstellen wollt.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 26. Mai 2017 23:59 Uhr und wird am darauf folgenden Tag per random.org ausgelost. Mitmachen kann jeder, gerne kreativ ist. Eine Auszahlung ist selbstverständlich nicht möglich, aber ganz ehrlich, das will hier ja sowieso niemand, oder? ;-) Eine Mehrfachteilnahme ist nicht möglich.

So.

Jetzt reicht es aber auch. Meinen Respekt an alle, die bis hierhin durchgehalten und nicht nur Bilder geguckt haben… Und wenn Ihr jetzt total geflashed seid, von all den Informationen, Ideen und bunten Bildern, dann habt Ihr ungefähr eine Vorstellung davon, wie unsere Cropmädels hier am ersten Mai mit seligem Grinsen, Ringen unter den Augen und den Kopf voller Flausen von dannen gezogen sind. Und selbstverständlich ist nach dem Crop vor dem Crop, also bleibt dran…

Und falls jetzt jemand von Euch doch noch nicht genug hat – es gibt noch weitere Crop Berichte bei Eva | Julia | Emma | Eileen | Frau Pony | …

Kreativsüchtig