Wenn der Mai im März… (Giveaway)

 

Was soll ich sagen – wenn der Terminplan und der Kalender einfach nicht zusammen passen wollen, muss frau eben kreativ werden… Und deshalb haben wir den Crop in den Mai in diesem Jahr ganz einfach in den März gelegt. März-Edition sozusagen. Naja, und der ist nun doch auch schon wieder ein paar Tage her, Zeit also, dass ich hier endlich mal mit der Berichterstattung um die Ecke komme, oder? Also schnappt Euch einen Kaffe, macht es Euch gemütlich und schwelgt ein bißchen mit mir in Crop-Erinnerungen… *seufz*

Ach so, bevor sich nachher wieder einer über Bedarfsweckung beschwert: dieses Posting enthält ganz beabsichtigt eine Menge Werbung für unglaublich schönes Kreativspielzeug, das wir während unserer Veranstaltung benutzen durften. Ein wenig Neid ist erlaubt. :-) Nehmt Euch die Zeit und klickt Euch ruhig mal über die Seiten der Hersteller. Es gibt eine Menge toller Neuigkeiten und Informationen überall zu entdecken.

Die Vorbereitungen für den Crop wurden diesmal von der zu Beginn des Jahres grassierenden Grippewelle etwas beeinträchtigt, ich selbst war ganze vier Wochen lang komplett ausser Gefecht (sowas ist mir ja wohl im ganzen Leben noch nicht passiert?) und auch unter unseren Teilnehmerinnen hat der Virus gewütet. So blieb zum Schluß nur noch sehr wenig Zeit für das Finetunung, aber mit der Hilfe meiner zauberhaften Workshopleiterinnen und jeder-sollte-eine-haben-Jenny war alles pünktlich bereit für das kreative Wochenendspektakel!

Crop in den Mai

Wie in den letzten Jahren auch, habe ich für den Crop in den Mai (auch wenn er im März stattfand…) großartige Unterstützung durch viele Sponsoren erfahren dürfen, ohne deren Bereitschaft, uns Material und Werkzeug zur Verfügung zu stellen, die ganze Party nur halb so schön gewesen wäre. Das prall gefüllte Workshopbuffet war wieder bestückt mit allem was wir uns für unsere kreativen Arbeiten nur wünschen konnten und während des Wochenendes, das natürlich wieder viel zu schnell vorbei war, sind so wunderschöne Werke entstanden!

Ein riesengroßes DANKESCHÖN geht hier an

Craft & You Design für die tollen Paper Pads

Rayher für die schönen Stempel und Stifte

BenDie für das wundervoll farbenfrohe Buchbinderleinen

Artoz für die verschiedensten Kartenrohlinge und Papiere

Marpa Jansen für Papiere und das glitzerigste Moosgummi (ich liebe es!!!)

Modulor für die Kappaplatten, die so genial sind für unsere Alben

Trimcraft für die tollen First Edition Paper Pads und den Cardstock

Studiolight für die Stempel und Stencils, in die ausnahmslos alle schwer verknallt sind

Idee Manufaktur für endlich Ordnung auf unserem Buffet

Scrapbook Adhesives für unfassbar tolles Klebezeugs in allen erdenklichen Formen

Sprintis für die allerschönsten kupferfarbenen Buchschrauben

Marabu für Farben uns Werkzeuge die unser Herz höher schlagen lassen

Bolton Adhesives für die verschiedenen Klebstoffe

Royal Talens für die unglaublich tollen Koi Pens und verschiedene Papiere

Snaply für das Lieblingsmaterial SnapPap

Kreul für die Aqua Paint Marker

Die tollen Dinge einmal in Ruhe ausprobieren zu können ist einfach das Größte! Wann sonst kann man sich zwei Tage lang die Zeit nehmen und einfach mal testen, vergleichen und neues kennen lernen?

Natürlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, das Eine oder Andere selbst zu benutzen und ein paar Projekte damit zu erstellen. Ein paar Anleitungen liegen hier für Euch schon in der Pipeline, also guckt hier in der nächsten Zeit gern immer mal wieder vorbei.

Den Ablauf des Crops habe ich in diesem Jahr ein kleines Bißchen abgewandelt und wir haben diesmal mit dem Minibook Workshop begonnen. Ehrlich gesagt hatte ich einfach Angst, dass meine Stimme das Wochenende nicht durchhalten würde und ich wollte nicht in die Verlegenheit kommen, die Arbeitsschritte für meine Cropmädels zu tanzen – die sollen ja bitte nächstes Jahr wiederkommen mögen… Rückblickend war das eine echt gute Entscheidung, denn während wir die vorherigen Male immer eine Weile gebraucht haben in den Crop-Flow zu kommen waren nun alle sofort im Arbeitsmodus.

Minialbum Workshop

Einmal im Jahr nutze ich diesen Anlass schamlos aus und zwinge alle, etwas in grün zu basteln! *lach* Das ist eben unsere Cropfarbe, da müssen alle durch. Mein fertig gefülltes Workshop-Muster zeige ich Euch im nächsten Post und auch eine Anleitung dazu.

Was mich persönlich total gefreut hat war, dass wirklich viele während des ganzen Tages immer noch wieder an ihren Alben gearbeitet haben. Und dass aus dem gleichen Material so unterschiedliche Resultate entstehen können. Das ist so klasse!

Für diesen – und auch die anderen Workshops – haben wir Material von unseren weltbesten Sponsoren verarbeitet. Die Basis für dieses Mini ist eine fertige Kartonage, die wir von Buntbox zur Verfügung gestellt bekommen haben. Innen findet sich ein Buchblock aus Cardstock und zum Verzieren haben wir den Motivblock „Geometrie“ von Folia verwenden dürfen.

Während wir noch mit den Minis beschäftigt waren, hat Julia im Nebenraum schon ihren Kurs vorbereitet. Das Thema war „Tags“, also Anhänger, die sie in ihrer detailverliebten Art mit ihren Teilnehmerinnen gestaltet hat.

Tags mit Julia

Verschiedene Gestaltungselemente miteinander zu arrangieren, zu stapeln und zu verzieren stand in den nächsten zwei Stunden auf dem Plan. Da wurde gestanzt, gestempelt – mit den wunderschönen Blumenstempeln vom Creative Depot – und geschnibbelt, Neues klein gemacht und Reste verwurstet…

Unterstützt haben uns hier Scrapbook Adhesives, Marpa Jansen, Rico Design und vor allem Alexandra Renke, die es den Teilnehmerinnen ermöglicht hat, ungefähr alle Stanzen und Embossingfolder zu testen, die frau sich wünschen kann! Wirklich, der absolute Wahnsinn, was Julia da alles im Gepäck hatte.

Natürlich ging auch hier die Zeit viel zu schnell um. Eigentlich ist so ein Wochenende überhaupt viel zu kurz. Immer!

Der nächste Programmpunkt auf dem Stundenplan war der Workshop mit Ulrike. In diesem Jahr hat sie ein Traveljournal / Memorynotebook Projekt für die Teilnehmerinnen vorbereitet. Also nicht nur vorbereitet – wenn sie so etwas anpackt, wird nichts dem Zufall überlassen!

Auch hier ist wieder Material von Alexandra Renke zum Einsatz gekommen – sind die Papiere für die Hefte nicht zauberhaft? Ich glaube mit Fug und Recht behaupten zu können, dass wir ausnahmslos alle Fans von Alexandra und ihren tollen Produkten sind! <3

Für die Gummibindung war Teamwork gefragt, einfach einen Knoten machen kann ja jeder… ;-)

Als Deko hat Ulrike für jede Teilnehmerin personalisierte Anhängerchen mit Namen aus Acryl machen lassen. Auf dem dunklen ReLeda, das uns Snaply gesponsert hat und das hier für die Einbände zum Einsatz kam, kommen die besonders gut zur Geltung.

Den Abschluss des ersten Tages, also zumindest workshoptechnisch, machte dann Martina, besser bekannt als Frau Pony, die Farbe ins Spiel brachte indem sie mit ihren Teilnehmerinnen eine Leinwand gestaltete.

Alle Farben die das Herz begehrt, zum Schreiben, Sprühen, Pinseln, Wischen und Werkzeuge wie Farbrollen, Malmesser, Schwämme und Schablonen hat uns hier wieder sehr umfangreich die Firma Marabu zur Benutzung überlassen. Zu unser aller Begeisterung! Fast jeder hatte am Ende des Wochenendes noch irgendwo einen mehr oder weniger beabsichtigten Farbschmuck an den Händen. :-)

Ganz nach Frau Ponys Motto #schmutzigehändeglücklichesherz…

Für die Mixed Media Kurse – also auch den, der am nächsten Morgen noch folgen sollte – hatten wir außerdem noch reichlich Stempel und Stencils von StudioLight zur Verfügung und die Chalky Kreidemarker von Rayher.

Und nicht zu vergessen: die Leichtstrukturpaste von Schmincke! Ist das ein geiles Zeug.

Wenn man genau hinguckt kann man sehen, dass auch hier wieder das Werkzeug von Alexandra zum Einsatz gekommen ist. Die Schmetterlinge sind aber auch echt einfach schön.

Bis in die späten Abendstunden wurde noch geklebt und geschmaddert und geschnattert und gelacht. Und trotzdem waren alle am Sonntagmorgen erstaunlich fit für neue Schandtaten.

Die Farbe vom Vorabend haben wir direkt stehen lassen, damit es gleich mit den Mixed Media Layouts weiter gehen konnte.

Als Basis für die Layouts diente hier das Mixed Media Papier von Marabu, einfach auf Quadratformat geschnitten. Außerdem gab es in den Kits nochmal tolle Klebesets von Scrapbook Adhesives für die Teilnehmerinnen.

Frau Pony zeigte den Teilnehmerinnen in dem Kurs verschiedene Möglichkeiten der Hintergrundgestaltung. Wundervolle und farbenfrohe Werke sind da in diesen wenigen Stunden entstanden. Ich erwähnte vorhin schonmal, dass so ein Wochenende zu kurz ist, oder? ;-)

Das Abschlusshighlight des Crops war wie immer unsere Tombola. Was soll ich sagen… HAMMER!!! Wir hatten unglaublich tolle Preise für alle Cropteilnehmer – auch hier ein von Herzen kommendes riesengroßes DANKESCHÖN an die Sponsoren, die mich dann gut dastehen lassen! <3 Einiges hätte ich am liebsten überhaupt nicht hergegeben…

Danke an:

Kreul

danipeuss.de

Heindesign

Honey Bee Stamps

Alexandra Renke

Irishteddys

Creative Depot

Gelli Arts

Scrapbook Werkstatt

Steckenpferdchen

Royal Talens

Annes Stempeldesign

Ihr habt für strahlende Gesichter gesorgt!!! <3

Ok, wir sind auf dem Bild alle etwas unscharf, aber es ist auch unter erschwerten Bedingungen entstanden. Draußen war an Fotografieren nicht zu denken, das Wochenende war so bitter kalt! Gut, dass wir drinnen wirklich etwas Besseres zu tun hatten als im Winterwetter zu frieren…

Ach ja, da war ja noch was?!

Als ob diese Fülle an Wundervollem nicht schon genug gewesen wäre – natürlich hatten wir auch noch großartige Goodiebags!

1000 Dank an

Marabu – für die großartigen Journals

Alexandra Renke – für das zauberhafte Washi

Woodies – für die zuckersüßen Stempelsets

Jeje – für die praktischen Stickersets

Carabelle Studio – für die superschönen Stempel und Stencils

Finkys Kreativshop – für leuchtend tolle Temperellos

AEH Design – für die niedlichen Stempel

Trimcraft – für knallig tolles Puffy Paint

Scrapbook Adhesives – für die besten Abstandkleber ever

 

Natürlich habe ich noch ein Tütchen für Euch gebunkert – ist ja mittlerweile auch schon irgendwie Tradition. Und ein Workshopkit für das Mini lege ich noch obendrauf! Na, wer möchte? ;-)

Alles was Ihr tun müsst, um dieses Giveaway abzustauben ist, hier unter diesem Post bis zum 13. Mai, 23:59 Uhr einen Kommentar zu hinterlassen und mir zu verraten, was Ihr mit den tollen Sachen anfangen würdet. Und natürlich – sharing is caring! Teilt das Giveaway auf Euren Blogs, Facebook und/oder Instagram, um mit einem zweiten Los im Topf zu landen. Leser dieses Blogs seid Ihr ja schon, sonst wärt Ihr grad nicht hier, oder?

Das (natürlich crop-grüne…) Bild dürft Ihr dafür gerne mitnehmen.

Der glückliche Gewinner wird dann in der darauf folgenden Woche per random.org ermittelt. Mitmachen kann jeder, der gerne kreativ ist, eine Auszahlung ist nicht möglich – aber das will ja sowieso niemand.

Und wenn Ihr jetzt noch ein bißchen länger in Cropstimmung schwelgen mögt, findet Ihr hier noch weitere Berichte zu unserem tollen Wochenende

Amarie | …

Kreativsüchtig

 

EDIT 20.Mai 2018

Vielleicht sucht Ihr Eure Kommentare unter meinen Postings – mir zumindest fehlen sie sehr… Aber im Rahmen des aktuellen Datenschutz-Wahnsinns habe ich beschlossen, dass auf diesem Blog nicht mehr kommentiert wird, bis ich mir ganz sicher bin, dass alles den Vorgaben entspricht. Und auch, wenn man das angeblich nicht muss (tschuldigung, ich gehe mal kurz Jura studieren), habe ich Kommentare und co auch rückwirkend entfernt. Das hat ein bißchen weh getan… Kommunikation findet dann zukünftig nur noch via Gesichtsbuch statt oder so. Willkommen in Deutschland.

Die Gewinnerin des Giveaways habe ich per Mail benachichtigt. Da konnte ich einen mal glücklich machen… *lach*

Liebe Grüße, Mel