Galaxy Card mit Distress Inks

Mel für danipeuss.de

Der Weltraum.
Unendliche Weiten…
Na, hört jetzt noch jemand die Titelmelodie von Raumschiff Enterprise in seinem Kopf?  Frech zwinkern

Sternenhimmelgeschichten sind ja nach wie vor ziemlich angesagt. Und da die Distress Inks ja eh grad ausgepackt waren dachte ich, ich versuche mal, ob das auch damit funktioniert. Und das tut es!

Hintergrund mit Distress Inks gestalten

Für meine Karte habe ich mir ein Stück glatten, weißen Cardstock geschnappt und mit einem Maskingtape einen Teil abgeklebt.
Mit dem Blending Tool habe ich begonnen Farbe in kreisenden Bewegungen aufzutragen.
Als erstes habe ich „wilted violet“ verwendet. (Geht bestimmt auch mit tausend anderen Tönen – aber falls es jemand ganz genau wissen will…)

Distress Ink Wilted Violet

Dazu ein bißchen „mermaid lagoon“

Distress Ink Mermaid Lagoon

…und noch „cracked pistachio“! Mal ehrlich – wer denkt sich solche Namen aus?!
Aber cool isses ja schon.

Distress inks Cracked Pistachio

Im hintersten Winkel meines Schrankes fand ich noch ein Kissen „black soot“ und habe damit Nacht werden lassen.

Distress Inks Black Soot

Wenn man das nicht gewohnt ist, geht das Gewische ganz schön auf die Arme!

Wischtechnik mit Distress Ink

Mit deckend weißem Mister Hueys…

Sprühfarbe deckend weiß

…habe ich großzügig Sprenkel verteilt.

Sternenhimmel Karte Anleitung

Nachdem die trocken waren, wurde das Maskingtape entfernt und ich konnte auf dem verbliebenen weißen Streifen einen Spruch mit Klartextstempeln aufstempeln. Und die Unendlichkeit meiner Galaxis mußte ich auch ein wenig eindämmen und das gute Stück auf Kartenmaße trimmen. Das tat kurz ein bißchen weh…

Karte mit Klartextstempel

…aber ich finde, es hat sich gelohnt.

Galaxy Card Tutorial

Wer mag, findet das Ganze hier bei Youtube als Video.
Viel Spaß beim Zusehen!

Anleitung Hintergrund Technik Karten